Aniscience – Kinder lernen Interessantes über Tiere und Pflanzen

Mit Aniscience schlagen die tschechischen Entwickler von Circus Atos gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Das Spiel mit der kleinen Maus spricht Kinder nicht nur durch sein bezauberndes Aussehen an, sondern vermittelt wie nebenbei noch vielfältiges Wissen zu Tieren und Natur vor unserer Haustür. Übrigens: Der Entwickler hatte vor kurzem schon das wunderbare Suchspiel Under Leaves herausgebracht, was ich mir drüben in der AppGemeinde angesehen habe.

Man steuert eine Maus und kann sich mit ihr in der Höhle und auf der Wiese umsehen. Aniscience bietet als viel Wissenswertes zum Thema Wiese und heimischer Wald mit allerhand Tieren und Pflanzen.

aniscienceWichtigstes Instrument zum Spielen für größere Kinder ist die Lupe. Die ist stets eingeblendet und kann auch von kleinen Kinderhänden auf ein Objekt ihres Interesses gezogen werden. Dann erscheint eine Lern-Tafel, die im Notfall von den Großen vorgelesen werden muss. Dort ist das Tier oder die Pflanze noch einmal groß abgebildet und animiert. Dazu erfährt man etwas über die Teile, die Lebens- und Fressgewohnheiten und viele weitere interessante Details.

Außerdem fungiert die schön illustrierte Spielwelt auch als großes Wimmelbild. Man kann nicht nur die Maus durch die Landschaft laufen lassen, sondern auch auf alle möglichen Objekte tippen. Dann bekommt man meist eine Animation zu sehen: An einem Busch fallen die Blätter herunter, hinter einem Pilz klettert eine Schnecke hervor, eine Brombeere fällt herunter oder eine Motte fliegt weg.

Die Optik ist bezaubernd und entstammt der Hand von Tereza Vostradovská, die hier ein kleines Meisterwerk hingelegt hat.

aniscience

Die sympathischen Tiere und detailgetreuen Pflanzen sprechen alle Altersgruppen an, die Farbpalette ist angenehm für Auge und Stimmung – man wähnt sich in einem Kinderbuch. Wen wundert es da, das es dieses auch als echtes Buch gibt – derzeit leider nur auf tschechisch. Auch die Klangkulisse aus den passenden Naturgeräuschen und hier und da sparsam eingestreuten Musikfetzen wirkt ausgesprochen liebevoll inszeniert.

Der Download des Spieles ist kostenlos, in der App selbst gibt es keine nervige Werbung oder sonstigen Unfug, der Eltern oder Kinder nervt. Man kann das erste Kapitel „Umgebung in der Höhle“ komplett spielen und bei Gefallen noch den umfangreichen „Wald“ kaufen – was ihr zur Unterstützung des fairen Preismodells und der sympathischen Entwickler auch tun solltet. Weitere Kapitel sind übrigens schon angekündigt… Die App ist zudem komplett deutsch lokalisiert.

Mit Aniscience ist den Entwicklern der kindgerechte Spagat aus niedlichem Buch, Zeitvertreib und viel Lerneffekt gelungen. Die Bedienung ist einfach und auch ohne Lesen können Vorschulkinder hier ihren Spaß mit dem Entdecken der umfangreichen Spielwelten haben. Den richtigen Effekt hat die App aber für Erstklässler und neugierige Kinder ab 4 Jahren. Aber auch ältere Schulkinder bis hin zu den Eltern können hier noch etwas über die Natur, die Pflanzen und Tiere vor unserer Haustür erfahren. So geht Lernen heute!

Aniscience
Aniscience
Entwickler: Circus Atos
Preis: Kostenlos+
Aniscience
Aniscience
Entwickler: Circus Atos
Preis: Kostenlos+